Schnellauswahl der Beiträge
Drucken
Das wichtigste Talent ...

 

 

 
Das wichtigste Talent ...
 
 Bestimmt kennen Sie aus Gesprächen oder haben es im Fernsehen, in der Schule oder wo sonst auch im in unserer Gesellschaft gehört, welche guten Voraussetzungen gegeben sein müssen, damit ein Mensch im Leben das erreichen kann, was er sich vorstellt oder wünscht.
 
Lebensstart – Ausbildung – Verhalten ...
 
sind die landläufig häufigsten Antworten, die Sie erhalten werden....
Die Sätze sind uns allen wohl bekannt und fangen meist mit „Wenn du ...“ an, und beschreiben „dann“ das Ergebnis. Beispiele:
 
·        „Wenn du das Glück hattest, in einer „intakten“ und „gut situierten“ Familie geboren zu sein, dann hast du es leicht, etwas Gutes zu werden...“
·        „Wenn du in der Schule eifrig lernst, folgsam und aufmerksam bist.... dann kannst du einen guten Beruf erlernen oder studieren ....“
·        „Wenn du nicht fleißig arbeitest, wirst du es nie zu was bringen ....“
·        Wenn du nicht regelmäßig deine Vorsorgeuntersuchung machst, lebst du mit einem hohen Risiko vor .... und musst dich nicht wundern, dass ....“
 
 Wissen wir das – oder glauben wir das zu wissen?
 
Natürlich kennen Sie alle, davon abweichende Beispiele:
 
·        Kinder aus schwierigen sozialen Verhältnissen, haben Hervorragendes im Leben geleistet ...
·        Albert Einstein war alles andere als ein guter Schüler – und wurde Nobelpreisträger in Physik, wobei Physik ohne hervorragende Mathe-Kenntnisse kaum denkbar sind, aber genau darin waren seine Schulleistungen schlecht ...
·        Kennen Sie wirklich Jemanden, der mit mühevoller Arbeit, gar Überstunden, reich geworden ist? Aber ganz sicher kennen Sie Jemanden, der viel Geld verdient und Sie sich wundern, dass er dafür kaum dafür viel tut, zumindest nicht „hart arbeitet“.
·        Es gibt zahlreiche Menschen, die weit älter als 80 Jahre werden und ihr ganzes Leben ohne jede Form von Vorsorgeuntersuchung ausgekommen sind. Aber es gibt auch zahlreiche Menschen, die trotz regelmäßiger Vorsorgeuntersuchung keine 70 Jahre (oder weniger) geworden sind und dann sogar an genau der Krankheit starben, für die Sie „vorsorgen“ wollten...
 
Der Faktor „P“ - der jederzeit Ihr Leben verändern kann ...
 
 Natürlich wollen wir nicht bestreiten, dass viel von dem, was wir „gutes Elternhaus“, „gute Ausbildung“, „Fleiß“, „Vorsorge“ und anderes mehr nennen, Dinge erleichtern und durchaus nützlich sein können.
 
Wir wollen auch den „Genen“ (von denen die Wissenschaft viel weniger weiß, als viele Menschen behaupten) nicht eine gewisse Bedeutung absprechen.
Worum es uns geht, ist den Blick von der begrenzenden Sicht (was alles nicht geht, vorbestimmt ist ... ) abzuwenden, und auf das zu lenken, was wir gern als „Ausnahme“ hinstellen, weil solche nicht zu den landläufigen Überzeugungen zu passen scheint.
 
Machen Sie den „gesellschaftlichen Negativtest“ selbst und sehen Sie, wie Sie oder Andere reagieren.
 
Sie schreiben nebeneinander fünf Kästchen mit Zahlen, die zu addieren sind. Möglichst einfach, damit die Antworten schnell kommen. In jedem Kästchen sind nur 3 Zahlen zu addieren. Wir haben also 5 Kästchen mit je 3 Zahlen. Machen Sie dann unter jede Zahlenreihe den gewohnten Strich, und schreiben darunter die addierten Summen. Bitte verwenden Sie, damit es ganz leicht ist nur Zahlen zwischen 0 bis 3. In jedem Kästchen eine andere Zusammensetzung. Beachten Sie, dass alle 5 Kästchen zum gleiche Ergebnis kommen müssen, also vielleicht als Ergebnis die 5 (1+3+1 = 5 oder 3+0+2, usw.) Jedoch ein Kästchen rechnen Sie bewusst falsch und schreiben vielleicht „2+1+3 =5“. Dann fragen Sie, was dem Anderen an dieser Zahlenreihe auffällt?
Es wird Sie kaum überraschen, er/sie wird Sie darauf hinweisen, dass das Ergebnis von Kästchen X „falsch“ sei.
Wir sind sicher, dass Sie kaum Jemanden finden, der feststellt, dass die absolute Mehrheit der Kästchen richtig gerechnet sei ...
 
Sie haben damit eine Kostprobe, wie unsere Gesellschaft funktioniert. Menschen scheinen „Meister“ darin zu sein, das „Falsche“ oder das „Negative“ zu suchen.
 
Aber genau das ist ein großes Problem, wenn Sie Erfolge erzielen wollen....
Erfolgreiche Menschen – so die Erkenntnis – neigen viel mehr dazu, nach dem zu suchen was „richtig“, was „positiv“, was „vorteilhaft“, usw. ist.
 
Sie sehen eine Chance, wenn Andere die Krise sehen ...
 
Sie scheinen – meist unbewusst – ein wichtiges Lebensgesetz zu kennen:
 
Das Gesetz der Resonanz – Das Gesetz der Anziehung
 
Da unsere Gedanken wie „Magnete“ zu funktionieren scheinen, ziehen wir das an, an was und über was wir (nach-) denken oder gar „grübeln“.
 
Denken wir positiv, ziehen wir mehr davon an, denken wir negativ, ziehen wir mehr vom Negativen an.
 
Wir gehen darauf später näher ein. Hier nur soviel vorab:
 
Ihre Gedanken sind Ihr wirkliches Talent ...
 
Und je mehr davon positiv, optimistisch, grenzüberschreitend, nützlich .... sind, umso besser funktioniert Ihr Leben.
 
Schon komisch, dass uns das nie in der Schule, in der Zeitung, im Fernsehen beigebracht wurde.
 
Aber haben wir dafür Verständnis, denn diese scheinen alle davon gut zu leben. Drohen, Angst machen, schlechte Nachrichten .... Das scheint der „Stoff“ zu sein, aus dem unsere Gesellschaft in vielen Teilen besteht und mit dem viel Geld verdient wird, aber bei Ihnen viel Schaden anrichten kann.
 
Prüfen Sie es ab jetzt einfach selbst nach ...
 
Leider haben wir keine „Gebrauchsanweisung“ für unser Gehirn erhalten, denn es wird Ihnen schnell auffallen, eines funktioniert nicht: Der Vorsatz, ab sofort darauf zu achten, keine negativen Gedanken mehr zu denken.
 
Erleben Sie selbst, wie dieser Vorsatz dazu führt, dass sich genau davon mehr einstellen.
 
Der kleine Test: Nehmen Sie sich vor, nicht an einen „grünen Elefanten“ zu denken ...
 
Natürlich gibt es dafür auch wirksame Lösungen ...
 
Wir wollen nur soviel feststellen und Ihnen empfehlen:
 
Denken Sie künftig viel viel weniger über sogenannte Nachteile nach. Das hilft nicht – ehr verursacht es das Gegenteil ...
 
Denken Sie viel mehr über Chancen über Positives nach, auch wenn Ihnen das nicht gleich immer möglich erscheint.
 
Wir sind so vermessen zu sagen, dass – egal wie negativ seine derzeitige Situation auch sein mag, jeder das Potenzial für die „Wende“ in sich trägt, denn ...
 
Jeder hat das Potenzial zum LebensStar ... auch Du!